Nächtliches Rauschen auf dem Sürther Feld?

Je nach Wind und Situation rauscht und brummt es auf dem Sürther Feld leicht. Vor allem Nachts ist das Geräusch zu hören. Dabei sind es nicht die Flieger, die in der Einflugschneise zum Flughafen Köln-Bonn unterwegs sind oder von dort kommen. Vielmehr hört man die Raffinerie in Godorf und Wesseling. Das Geräusch ist nicht immer gleich – je nach dortigem Arbeitszyklus und Windrichtung hört man das Brummen lauter oder leiser.

Die Rheinland Raffinerie

Die Rheinland Raffinerie wird von der Shell Deutschland Oil GmbH betrieben. Das Gelände besteht aus zwei Werksteilen – eins in Godorf und eins in Wesseling. Es ist die größte Raffinerie in Deutschland. Es werden alle typischen Produkte einer Raffinerie hergestellt (Propan, Butan, Diesel, Heizöle usw.). Insgesamt sind in beiden Teilen über 1.500 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Anlagenteile werden turnusgemäß gewartet und danach wieder in Betrieb genommen. Dabei kann es vereinzelt zu erhöhter Lärm- und Geruchsbelästigung kommen. Letzteres dringt allerdings selten bis aufs Sürther Feld vor.

Flamme am Horizont

Je nach Grundstück im Sürther Feld kann man Richtung Süden eine Flamme brennen sehen. Die Fackel ist eine gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitsvorrichtung. Während bestimmten Prozessen in der Raffinerie treten vermehrt größere Mengen Gase auf, die nicht weiter verwertet werden können. Diese werden dann zur sicheren Verbrennung an die hochgelegene Fackel geleitet und dort verbrannt.

Die Shell Raffinerie verfügt übrigens auch über ein „Nachbarschaftstelefon“, welches Fragen beantwortet: 0800 2236750.

Fakten zur Shell Raffinerie

  • Zwei Anlagenteile in Godorf und Wesseling
  • Über 1.700 Beschäftige
  • Geräuschemissionen ins Sürther Feld
  • Fackel zur Verbrennung von Gasen sichtbar
  • Größte Raffinerie Deutschlands